Advents- und Weihnachtskonzerte 2018 & ein kleiner Ausblick auf 2019

Weihnachtliche Chorkonzerte a cappella: chorus vicanorum - singt Farbe ins Grau!

Nun steht Weihnachten fast vor der Tür, mit dem Schwung der ersten beiden unserer weihnachtlichen Konzerte in Rieben und Jeserig (dazu unten mehr) gehen wir in die zwei noch vor uns liegenden. 

Selten gibt es bei unseren Konzerten einen Ticketverkauf wie in der Volksbühne Michendorf, und zum wirklich ersten Mal ist ein Konzert auch schon weit vor dem Termin ausverkauft - schön und schade! Wenn Sie uns in diesem Dezember also noch einmal erleben wollen und noch keine Eintrittskarte für die Volksbühne haben, dann müssen Sie am Heiligabend in die Michendorfer Kirche kommen! Dazu laden wir Sie ganz herzlich ein: Dieser Abend ist auch für uns immer etwas ganz Besonderes, es ist ein schöner Ausklang des aufregenden Tages mit dem Besten unseres Adventsprogrammes und auch uns überraschender Literatur, die vom Michendorfer Pfarrer Michael Dürschlag vorgetragen wird. 

Es erwarten Sie geistliche und weltliche Stücke, die sich kontrastreich ergänzen, aus alten und neuen Zeiten fröhliche Botschaften vermelden, kritische Blickwinkel einnehmen und einfach Freude machen. Auch eine Uraufführung ist dabei. Seien Sie herzlich eingeladen, wir freuen uns auf Sie, unser treues und neues Publikum! 


Die beiden bereits vergangenen Konzerte: 

haben uns großen Spaß gemacht. Tolle Reaktionen aus dem Publikum zeigen uns, dass es dort auch so ankam! In Rieben war - das wußten wir vorher gar nicht - in der Kirche die gemeinsame Weihnachtsfeier von Kommune und Kirchengemeinde. Ja, warum nicht, geht doch in Rieben auch die Kooperation von Kommune und Kirchengemeinde eine räumliche Synergie ein: die Kirche wird vom Ortsbeirat ebenso wie von der Kirchengemeinde genutzt. Und wenn es dann noch gelingt, die Bier- und Glühweintrinkenden zum Zuhören zu bringen, klasse. Es war eine großartige Stimmung! Barbara Högl aus Blankensee hat das aus ihrer Sicht in einem Artikel geschildert, den Sie hier lesen können. Und Hardy aus Wilhelmshorst schrieb uns Folgendes: 

"Also uns beiden hat Euer Konzert wirklich sehr gut gefallen. Hoher Anspruch und den auch umgesetzt, dafür aber trotzdem kurzweilig und abwechslungsreich volksnah oder lehrreich. Man merkt, dass es auch viel Arbeit war, aber Ihr habt das Programm bis zu dem Punkt einstudiert, wo es für den Zuschauer nicht mehr angestrengt wirkt. Leider ist nur Lobhudelei ja auch langweilig, aber mir fehlen die Kritikpunkte;)"

Anja aus Rieben meint:

"Euer Programm hat mir prima gefallen. Ich muss glaub ich unbedingt noch mehr finnische Weihnachtslieder kennenlernen. :). Auch die Darbietung von 12 Twelve Days of Christmas fand ich sehr erheiternd.  Eine tolle Idee." 

Herzlichen Dank für die Rückmeldungen! Dazu kommen hier ein paar bildhafte Eindrücke: 



Ein kleiner Ausblick auf das Jahr 2019: 

Wir werden wieder ein Sommerprogramm einstudieren, das aus einer spannungsreichen Kombination von alter und neuer, weltlicher und geistlicher Musik bestehen wird - im Jahr 2019 zu dem Thema: "lassen und tun: alles hat seine zeit". Es stehen bereits folgende Konzerttermine fest, weitere werden folgen: 

Außerdem singen wir am 25. August um 10:00 Uhr in der Dorfkirche Wildenbruch im Rundfunkgottesdienst, der deutschlandweit im Deutschlandfunk übertragen wird. 

aktualisiert am 18.12.2018 von Volker Wiedersberg